Adventskalender – 3 DIY’s zum Verschenken #1

Ich selbst kann es kaum glauben, aber es dauert nicht mehr lange bis wir alle schon das erste Türchen öffnen dürfen.In manchen Regionen Deutschlands hat es ja auch schon ein bisschen geschneit – der Dezember nähert sich also!

Wer anderen gerne eine Freude macht (wie ich selber auch), der könnte sich ja mal diese 3 Ideen anschauen.Alle sind ohne  großen Aufwand zu  basteln, aber trotzdem freut man sich riesig darüber….

1.Tannenbaum

Ihr braucht: 24 leere Toilettenpapierrollen,etwas Geschenkpapier,Dinge zum Befüllen (Handcreme,Süßes,Nagellack etc.),ein Stück Pappkarton,Kleber,Tesa,Schere

Stapelt die Toilettenpapierrollen  zu einer Pyramide  und klebt diese fest. Die Seiten und die Rückseite beklebt ihr einfach mit Geschenkpapier.Dann nehmt ihr das Stück Pappkarton und beklebt dieses mit Geschenkpapier (oder malt es an/Pappe). Jetzt nur noch die kleinen Dinge in die Löcher stecken….FERTIG!!

Wer möchte kann übrigens auch noch Tannenzweige oder Sonstiges auf den Karton legen.

>Wie ich meinen Adventskalender gestaltet habe, könnt ihr euch auf meinem Instagramaccount nochmal anschauen….

 

2.Foto-Adventskalender (Last- Minute Idee)

Ihr braucht: 12 Fotos, 12 Blätter Papier,eine Stift, eine Schere

Nehmt die 12 Blätter und schreibt auf jedes einen schönen Spruch oder einen Witz – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Jetzt nur noch mit den Zahlen beschriften und in einen Umschlag ( oder einfach ein Schlupf darum binden )!!!

 

3.Bild-Adventskalender

Ihr braucht: 2 weiße Blätter, bunte Stifte, Schere

Malt auf das eine der zwei Blätter ein schönes, weihnachtliches Bild wie z.B. ein Weihnachtsmarkt. Jetzt zeichnet ihr 24 Türchen und schneidet diese so aus, dass man sie auf und zu klappen kann. Nun klebt ihr das bemalte Blatt auf das andere (noch weiße ) Blatt.

Es gibt 2 Möglichkeiten den Kalender weiter zu basteln. Entweder schreibt ihr einen Spruch oder ein Zitat in das Türchen oder ihr malt einfach irgendein Gegenstand ( vielleicht auch eine Person ) hinein.

Ich hoffe die drei DIYs‘ haben euch gefallen. Folgt gerne meinem Blog falls euch dieser gefällt oder schaut auf Instagram vorbei.:)

Advertisements