Berlin – Wochenendtrip in die Hauptstadt

Letzte Woche war ich über das Wochenende in meiner deutschen Lieblingsstadt, Berlin! In Berlin gefällt es mir total, weil es nie langweilig wird. Außerdem hast du unbegrenzte Möglichkeiten an Essen, interessanten Orten und natürlich Shopping.

Am ersten Tag kamen wir mittags an und machten uns gleich auf den Weg durch die wunderschön beleuchteten Straßen zu dem türkischen Markt am Maybachufer, um etwas zu besorgen. Dort fühlt man sich wie in einer anderen Welt, Obst total günstig, türkische Spezialitäten aber auch die Besucher geben einem die besondere Stimmung. Nachdem wir ein bisschen geshoppt hatten, gingen  wir dann abends noch lecker Essen.

Am Samstag machten wir uns schon früh auf den Weg zur U-Bahn, welches für Berlin zwar nicht das komfortabelste, aber dafür das schnellste und praktischste Fortbewegungsmittel ist. Damit fuhren wir zu der Mall of Berlin am Leipziger Platz. Dort war eine sehr lustige Aktion, man konnte sich in einer aufgeblasenen Kugel und  herumwirbelnden „Schnee“ fotografieren lassen, sodass es den Effekt ergibt, als stände man in einer Schneekugel.

Nach dem erfolgreichen Shoppen brachten wir unsere Ausbeute ins Hotel und machten uns auf den Weg zu einem wohl der bekanntesten Kaufhäuser Deutschlands, das Kadewe. Dort war es total überfüllt, aber es machte trotz allem viel Spaß ,die tolle Dekoration zu bewundern.

Wir waren zum 1. Mal im Advent in Berlin, also wollten wir auch unbedingt einen Weihnachtsmarkt besuchen und nachdem wir ein bisschen durchgebummelt sind, ging es auch schon zurück.

Abends gingen wir dann auf meinen Wunsch in das wohl beste Burgerrestaurant  Hans im Glück. Das Konzept und die Einrichtung gefällt mir sehr. Das Essen war wie immer der absolute Hammer…Eine  sehr große Empfehlung!!!

Danach liefen wir noch zum Brandenburger Tor, welches natürlich bei keinem Berlinbesuch fehlen darf. Davor war ein wunderschön beleuchteter Weihnachtsbaum, welcher bei mir eine schöne Weihnachtsstimmung aufbrachte.

Am Sonntagmorgen durften wir noch zum letzten Mal das leckere Hotelfrühstück genießen und dann ging es vollgepackt wieder heim.

Das wird nicht mein letzter Besuch in der Stadt gewesen sein. Hinter jeder Ecke wimmelt dort etwas anderes Interessantes und wenn man Glück hat, sieht man auch den ein oder anderen Prominenten.

Advertisements