Badebomben – DIY #2

Gerade wenn es im Winter draußen kalt ist, genießen wir doch alle ein schönes Bad. Noch schöner ist es, wenn man dazu tolle Badezusätze hat. Und weil Badebomben nicht nur ein Bad im Winter versüßen, sondern auch eine tolle Geschenkidee sind, dachte ich – Warum nicht selber machen?!?DSC_0004

Das schöne am Selbermachen ist nicht nur der Spaß, den man dabei hat, sondern auch, dass man die Inhaltsstoffe alle kennt. Für eine große Badebombe (oder ca. 5 kleine) benötigt ihr:

-100g Natron

-50g Zitronensäure

-50g Speisestärke

-70g Kokosöl

-Ätherische Öle

-Lebensmittelfarbe oder Kosmetikglitzer (zur Dekoration)

Als erstes mischt ihr Natron, Zitronensäure und Speisestärke gut zusammen (am besten mit einem Schneebesen). Danach erhitzt ihr das Kokosöl, sodass dieses flüssig wird. Jetzt kommen schon die von euch ausgewählten ätherischen Öle in das Kokosöl. Nun einfach alles zusammen mischen (mit den Händen). Wenn ihr verschiedene Farben wollt, teilt die Masse und färbt sie in der gewünschten Farbe. Als letztes die Masse entweder zu einer Kugel pressen oder einfach in Plätzchenformen füllen. Falls die Masse noch zu bröckelig ist, einfach noch ein bisschen Öl hinzufügen.

WICHTIG: Die Badebomben schon nach ca. 30min aus der Form holen, sonst kleben diese fest.DSC_0005

1-3 Tage trocknen lassen -> FERTIG

Das Badewasser riecht klasse, die Badebomben prickeln/schäumen und ihr verwöhnt eure Haut!!! Ich hoffe dieses DIY hat euch gefallen. Außerdem ist das eine tolle Idee für einen Kindergeburtstag…..Byebye 🙂

 

 

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Badebomben – DIY #2

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.