Meine liebsten Apps

Mein heutiger Blogpost handelt um etwas, das in den letzten Jahren immer alltäglicher geworden ist – unser geliebtes Smartphone. Um den Blogpost nicht zu lang werden zu lassen habe ich mich auf 5 Apps beschränkt, da es noch viele andere tolle Apps gibt.

1.Quizduell

Bei diesem Quiz kann man gegen seine Freunde in verschiedenen Kategorien sein Wissen unter Beweis stellen. Diese App war eine Empfehlung meines Bruders und ist jetzt bei mir selbst ziemlich beliebt geworden. Hier gefällt mir ganz besonders, dass man seine Bildung gut fördern kann und interessante Fakten dazu lernt.

2.Mmm Fingers

Ich liebe es ebenfalls, Spiele zu spielen, in denen man die eigenen Rekorde immer wieder knacken muss. Trotz dass es immer dieselbe „Aufgabe“ ist, wird es nie langweilig. Ein Beispiel dafür ist die App Mmm Fingers, bei der man versuchen muss, mit seinem Finger an verschiedenen Hindernissen in Form von Monstern vorbeizukommen.

3.Social Media

Natürlich ist das keine App, sondern eine Kategorie, in der ich Instagram, Snapchat und Co. zusammengefasst habe. Bei diesen Apps hole ich mir oft von anderen Nutzern Inspiration in den Themenbereichen Mode und Beauty. Ich selbst bin auf Instagram sehr aktiv, auf meinem privaten Profil bei Snapchat schaue ich mir hingegen lieber Geschichten, also Beiträge, in Form von Bildern ,die man nur 24h anschauen kann, an. Übrigens findet ihr mich auf Instagram unter @dieduli.

4.Hay day

Nachdem ich bei Candy Crash deutlich gegen meinen Onkel und meine Tante versagt habe, bin ich in diesem Spiel nur leicht gescheitert. Ich rede hier von dem Farmerspiel Hay day. Hier baut man sich selber einen Bauernhof auf und kann von Level zu Level immer neue Produkte produzieren und anschließend die Aufträge erledigen oder die Produkte im eigenen Hofladen verkaufen. Mit dem verdienten Geld kann man seine Farm entweder dekorieren oder Tiere und Maschinen kaufen.

5.Hootsuite

Diese App ist speziell für Blogger ziemlich praktisch, da man hier Posts „vorbereiten“ kann, die dann automatisch nach Datum und Uhrzeit publiziert werden. Gerade wenn man in den Urlaub geht oder einfach viel zu tun hat, ist die App sehr hilfsbereit.

Ich hoffe dieser Blogpost hat euch gefallen. Wahrscheinlich werde ich bald auch noch einen 2.Teil machen, da ich euch natürlich meine anderen Lieblingsapps nicht vorenthalten will. Seid am Montag bei meinem nächsten Post wieder dabei…euch noch einen schönen Tag.  🙂

Advertisements